Archiv für Wolfgang Schleif

Freddy, die Gitarre und das Meer

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. September 2009 by lady8jane
Freddy, die Gitarre und das Meer von Wolfgang Schleif

Freddy, die Gitarre und das Meer von Wolfgang Schleif

Seemann Freddy wurde in Genua betrunken in eine Messerstecherei verwickelt – nun sucht ihn die Polizei. Als blinder Passagier flüchtet Freddy nach Hamburg und liest im Hafen den aus dem Waisenhaus ausgerissenen kleinen Stefan auf. Um ihn und sich über Wasser zu halten, singt Freddy auf St. Pauli zur Gitarre. Dabei begegnet er der reizenden Kellnerin Susi. Doch gerade, als sich eine zarte Romanze anzubahnen scheint, taucht Matrose Jan auf, der Freddy aus Genua kennt und verraten könnte.

Genau wie „Freddy und die Melodie der Nacht“ ist auch „Freddy, die Gitarre und das Meer“ längst nicht so schlecht, wie man das dem Titel nach vermuten könnte. Wieder spielt die Geschichte in den unteren Schichten der Gesellschaft. Matrosen, Kneipenwirte und Waisenkinder sind ihre sympatischen Hauptfiguren. Der Staat und seine Organe werden nicht so ganz ernst genommen oder sogar gefürchtet (ist doch Freddy zumindest am Anfang des Films auf der Flucht vor der Polizei), die Helden des Streifens sind arm, müssen sich bescheiden, ja sind teilweise sogar obdachlos. Alles in allem recht sehenswert.

Weiterlesen

Freddy und die Melodie der Nacht

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. April 2009 by lady8jane
Freddy und die Melodie der Nacht von Wolfgang Schleif

Freddy und die Melodie der Nacht von Wolfgang Schleif

Durch Zufall gerät der Berliner Taxifahrer Freddy ins Visier von zwei Verbrechern, die nach einem mißglückten Raubüberfall auf der Flucht sind: Sie verlieren im Wagen des ahnungslosen Chaffeurs ein Pistolenmagazin. Ein späterer Fahrgast findet es und übergibt es Freddy. Als die Räuber den Verlust bemerken, entschließen sie sich, Freddy aus dem Weg zu räumen. Er selbst weiß nichts von der drohenden Gefahr. Als er aber erfährt, daß sein Kollege Paul überfallen wurde, schöpft er Verdacht und nimmt die Spur der Ganoven auf.

Ein Film von 1960, der „Freddy und die Melodie der Nacht“ heißt und in dem Freddy Quinn die Hauptrolle spielt … Der kann doch eigentlich nur Mist sein, nicht wahr?

Weiterlesen