Schlagwort-Archive: Wole Soyinka

Die Ausleger

Die Ausleger von Wole Soyinka
Die Ausleger von Wole Soyinka

Nachdem mich „Aké“ so begeistert hat, war ich von Wole Soyinkas „Die Ausleger“ erst einmal enttäuscht. Im Nachhinein muß ich sagen, daß dies vor allem am Klappentext liegt:

Nigeria in den sechziger Jahren, kurz nach Erlangung der Unabhängigkeit. Fünf Freunde – ein Journalist, ein Angestellter im Auswärtigen Amt, ein Maler, ein Ingenieur und ein Universitätslehrer -, alle etwa Mitte dreißig, versuchen, sich innerhalb der neuen nigerianischen Gesellschaft zu etablieren. Doch für gut geschulte, aber kritische Geister gibt es keinen Platz in der frisch geschaffenen Bourgoisie. Der Anblick von käuflichen Emporkömmlingen und biegsamen Konformisten treibt sie zwangsläufig zur Flucht in den Spott oder zur Verzweiflung.

Wole Soyinkas kunstvoll-satirische Zustandsbeschreibung liefert das Stimmungsbild einer Gesellschaft nach dem mißlungenen Dekolonialisierungsversuch – sprachkräftig, geistreich und voller Humor.

Die Ausleger weiterlesen

Aké

Aké von Wole Soyinka
Aké von Wole Soyinka

Es war eine reiche Kindheit im Paradiesgarten von Aké! Soyinkas Vater, Direktor der lokalen Volksschule, war ein nobler, gebildeter Mann, sein Haus „das intellektuelle Wasserloch von Aké und Umgebung“. Die Mutter von Soyinka, Wild Christian genannt, weil sie einerseits leidenschaftliche Christin, aber auch von tiefstem afrikanischen Aberglauben erfüllt war, stellte den jungen Wole vor manchen Widerspruch, mit dem er allerdings gut umzugehen lernte. Seine Wißbegierde, die Fähigkeit zu staunen – Wole Soyinka erzählt sie mit dramatischer und poetischer Kraft. Und so läßt sich erahnen, aus welch reicher Kindheit die physische und intellektuelle Energie entstanden ist, die im Leben des späteren Literaturnobelpreisträgers so wichtig werden sollte

Nachdem man „Aké“ gelesen hat, sollte einem klar sein, warum Wole Soyinka Literaturnobelpreisträger ist. Bei ihm sogar mehr als bei vielen anderen, die mir so untergekommen sind. Der Mann kann vielleicht erzählen!

Aké weiterlesen