Archiv für USA

Betty und ihre Schwestern

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. Juni 2018 by lady8jane
Betty und ihre Schwestern von Louise May Alcott

Betty und ihre Schwestern von Louise May Alcott

Es ist die Zeit des Amerikanischen Bürgerkrieges. Mrs March und ihre vier heranwachsenden Töchter warten auf die Rückkehr des Vaters, der als Geistlicher an der Front ist. Die Familie muß mit vielen Problemen des Alltags fertig werden. Finanzielle Nöte gehören genauso dazu wie Rivalitäten unter den Geschwistern.

Es gibt jedoch auch viele schöne Erfahrungen und die Schwestern begreifen, daß Freunde und der Zusammenhalt in der Familie das Wichtigste im Leben sind. Als ihr Vater nach einem Jahr von der Front zurückkehren kann, stellt er fest, daß seine Töchter ein Stück erwachsener geworden sind.

Louise May Alcotts Familienroman „Betty und ihre Schwestern“ gehört seit fast 150 Jahren zum Bestand der klassischen Jugendliteratur.

„Betty und ihre Schwestern“ gehört vielleicht zum Bestand der klassischen Jugendliteratur und das schon seit fast 150 Jahren, aber so langsam aber sicher wird es Zeit, daß das Buch in die Mottenkiste wandert. Was für ein frömmelnder Kitsch! Einfach furchtbar! Alle sind sie superbrav, superreligiös und superstrebsam. Ist echt nicht zum Aushalten!

Weiterlesen

Advertisements

Robin Hood

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. Februar 2018 by lady8jane
Robin Hood von Howard Pyle

Robin Hood von Howard Pyle

Robin Hood, der berühmte Geächtete, lebt mit seinen treuen Gefolgsleuten im Wald von Sherwood. Sie berauben die Reichen und geben den Armen. Und sie beschützen die Wehrlosen vor der Willkür normannischer Adeliger, die Teile Englands besetzt halten. Robins erbittertster Gegner ist der Sheriff von Nottingham, der mit List, Gewalt und Betrug alles daran setzt, ihn und seine Getreuen endlich zu fassen.

Robin Hood, der legendäre Held des englischen Mittelalters ist wohl die bekannteste Sagenfigur der Weltliteratur und das Vorbild für alle „edlen Räuber“. Seine Abenteuer werden seit Jahrhunderten immer wieder neu erzählt und haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt.

Ich habe schon viele Versionen von „Robin Hood“ gelesen, denn der Stoff ist ja schon wirklich oft bearbeitet worden. Die Version von Howard Pyle war immer eine meiner liebsten, insofern war ich sehr froh, sie in der GEOlino-Bibliothek zu finden.

Weiterlesen

Moby Dick

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. Januar 2018 by lady8jane
Moby Dick von Herman Melville

Moby Dick von Herman Melville

Das Walfangschiff Pequod sticht zu einer langen gefährlichen Reise in See. Seine Mannschaft besteht aus Abenteurern und rauen Gesellen, das Kommando führt der unheimliche Kapitän Ahab. Und der kennt nur ein Ziel: den sagenhaften weißen Wal, den die Seeleute Moby Dick nennen, aufzuspüren und zu erlegen. Eine gnadenlose Jagd beginnt …

Herman Melvilles packendes Seeabenteuer vom unbarmherzigen Kampf zwischen Mensch und Tier ist einer der bekanntesten Romane der Weltliteratur.

Ich mag Romane, die mit der Seefahrt zu tun haben und „Moby Dick“ ist da natürlich einer DER Klassiker. Und „Call me Ishmael“ ist wohl einer der berühmtesten Buchanfänge der Literatur überhaupt.

Weiterlesen

Wolfsblut

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. Oktober 2017 by lady8jane
Wolfsblut von Jack London

Wolfsblut von Jack London

Unter dem Schutz seiner Mutter wächst der Welpe Wolfsblut – halb Hund, halb Wolf – in der kanadischen Wildnis auf, bis er von Indianern eingefangen und gezähmt wird.

Aber dann verkauft ihn sein Besitzer an einen brutalen und skrupellosen Weißen, der Wolfsblut für Hundekämpfe abrichtet. Wolfsblut lernt nun die Menschen von ihrer grausamsten Seite kennen und wird zum gnadenlosen Kampfhund. Bis er einen neuen Herren findet, der ihm Verständnis und Zuneigung entgegenbringt …

Jack London, dessen realistische Abenteuerromane seit Generationen zahllose Leser in ihren Bann ziehen, hat einen mitreißenden Tierroman geschrieben, der seinesgleichen sucht.

Mit Jack London konnte ich noch nie allzuviel anfangen, und auch sein „Wolfsblut“ hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen. Zum einen geht es mir mit dem Buch ein wenig wie mit „Black Beauty“: Ich kann mit Hunden nicht so viel anfangen (bin ein Katzen-Mensch) und eine Geschichte, die sich hauptsächlich um Hunde dreht, finde ich einfach nicht sonderlich spannend.

Weiterlesen

Onkel Toms Hütte

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. September 2017 by lady8jane
Onkel Toms Hütte von Harriet Beecher-Stowe

Onkel Toms Hütte von Harriet Beecher-Stowe

Der farbige Sklave Tom und seine Familie führen ein rechtloses Leben auf einer Farm im Süden der Vereinigten Staaten. Und trotzdem geht es ihnen noch besser als vielen ihrer Leidensgenossen. Denn der Farmer Mr Shelby ist ein guter Herr, der sich um seine Arbeiter kümmert und für sie sorgt.

Doch dann gerät er in finanzielle Schwierigkeiten und ist gezwungen, Tom zu verkaufen. Toms Familie wird auseinander gerissen, und für ihn selbst beginnt ein Leidensweg, der in zu verschiedenen Besitzern führt.

Harriet Beecher-Stowes spannender und aufrüttelnder Roman ist ein inzwischen klassisches Plädoyer gegen den Sklavenhandel, das weltweit große Beachtung fand und wesentlich zur Abschaffung der Sklaverei in den Vereinigten Staaten beigetragen hat.

Wenn man sich mit der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung ein wenig beschäftigt, kann man schnell nachvollziehen, daß „Onkel Tom“ von Malcom X und den Mitgliedern der „Black Panther“-Bewegung als Schimpfwort verwendet wird. Denn Harriet Beecher-Stowes Titelheld ist wirklich gar zu duldsam und unterwürfig. Was aber vor allem damit zu tun hat, daß er ein Christ ist und als solcher duldsam und demütig ist. Und Christ ist er, weil Beecher-Stowe selbst stark gläubig war.

Weiterlesen

Huckleberry Finn

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. August 2017 by lady8jane
Huckleberry Finn von Mark Twain

Huckleberry Finn von Mark Twain

Früher führte Huckleberry Finn ein unbeschwertes Leben. Doch seit er mit seinem Freund Tom Sawyer einen Schatz gefunden hat, ist es damit vorbei. Denn nun taucht sein Vater auf, ein Landstreicher, der sich bisher wenig um Huck gekümmert hat. Jetzt aber versucht er, in den Besitz des Geldes zu gelangen. Für Huck gibt es nur eine Lösung: Er reißt aus. Auf seiner Flucht trifft er den entflohenen Sklaven Jim und gemeinsam brechen beide zu einer abenteuerlichen Floßfahrt auf, den Mississippi hinunter.

„Huckleberry Finn“ ist eines der wichtigsten Bücher des amerikanischen Bestseller-Autors Mark Twain und für Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen spannend und lesenswert. Ein internationaler Klassiker und ein Glücksfall für die Weltliteratur!

„Huckleberry Finn“ ist tatsächlich nicht nur eines der wichtigsten Bücher von Mark Twain, sondern ein sehr wichtiges Buch für die amerikanische Literatur und die westliche Literatur allgemein. Denn es ist eines der ersten Bücher, die in Umgangssprache geschrieben sind. Dieser Schritt von einer hohen (und damit auch künstlichen) Schriftsprache zu einem Erzählen einfach so, wie das Volk eben spricht und handelt, ist so gewaltig und auch so gewagt, daß man Twain eigentlich gar nicht genug dankbar sein kann. Dabei ist es für uns heutige Leser eigentlich nicht mehr so recht nachzuvollziehen, teilweise bemerken wir den Unterschied gar nicht, da wir dieses Erzählen ja aus vielen modernen Romanen gewohnt ist.

Weiterlesen

Tom Sawyer

Posted in Alexandria, GEOlino-Bibliothek with tags , on 14. März 2017 by lady8jane
Tom Sawyer von Mark Twain

Tom Sawyer von Mark Twain

Tom Sawyer ist alles andere als ein Musterschüler – sehr zum Leidwesen seiner Tante Polly! Stets hat Tom den Kopf voller Streiche und abenteuerlicher Ideen. Gemeinsam mit seinen Freunden Huckleberry Finn und Joe Harper führt er ein aufregendes Leben, sei es als Schatzsucher, als Pirat auf einer einsamen Flußinsel oder – wie Robin Hood – als „edler Geächteter“. Als er dann auch noch hilft einen Mord aufzuklären, ist er einmal mehr der Held des Tages.

Mark Twain hat Tom Sawyers Abenteuer nicht nur für Jungen und Mädchen geschrieben, ein Gedanke war auch, „die Erwachsenen auf unterhaltsame Weise an ihre eigene Kindheit zu erinnern“. Bis auf den heutigen Tag ist „Tom Sawyer“ die klassische Jungengeschichte.

Ich liebe Mark Twain, und sein „Tom Sawyer“ ist wohl sein berühmtestes und bekanntestes Buch. Es ist einfach bezaubernd, charmant, witzig und ungeheuer unterhaltsam. Ich lese es immer wieder gerne. Und jetzt, wo ich verschiedenste Jugendbücher aus einer ähnlichen Zeit lese, begreife ich auch langsam warum.

Weiterlesen