Archiv für Tom Holland

Die Botschaft des Vampirs

Posted in Alexandria with tags , on 21. März 2011 by lady8jane
Die Botschaft des Vampirs von Tom Holland

Die Botschaft des Vampirs von Tom Holland

„Die Botschaft des Vampirs“ soll nun also der letzte Teil der Vampir-Trilogie von Tom Holland sein. Naja … irgendwie ist es ein weiteres Buch über Vampire von Tom Holland, aber ein Abschluß ist es nicht. Tatsächlich beleuchtet das Buch die Vergangenheit einiger Nebenfiguren des ersten Bands „Der Vampir“, während es mit dem zweiten Band „Das Erbe des Vampirs“ rein gar nichts zu tun hat:

England im 17. Jahrhundert. Die schöne Helen nimmt den mit mysteriösen Wunden übersäten Robert zu sich und pflegt ihn gesund. Der Junge hat beim Kampf mit satanischen Mächten seine Eltern verloren, und mit der Genesung wächst in ihm der Wunsch nach Rache …

Allzu schnell wächst dieser Wunsch aber nicht, obwohl im Buch immer wieder betont wird, wie sehr sich Robert nach Rache sehnt. Vor allem läßt er sich damit nämlich extrem viel Zeit, und das ist auch das, was ich dem Buch am meisten ankreide: es ist zu lang. Oder, um es genauer zu sagen, es erzählt mehrere Geschichten hintereinander, ohne groß Spannung aufkommen zu lassen.

Weiterlesen

Advertisements

Das Erbe des Vampirs

Posted in Alexandria with tags , on 7. März 2011 by lady8jane
Das Erbe des Vampirs von Tom Holland

Das Erbe des Vampirs von Tom Holland

London 1888. Die Suche nach einem verschwundenen Minister führt den brillanten Mediziner und Amateurdetektiv Dr. John Eliot nicht nur vom eleganten Westend bis in die verrufensten Ecken der nebelverhangenen Metropole, sondern auch an die Grenzen seines eigenen Verstandes – und darüber hinaus. Denn was zunächst nur ein Egebruch zu sein schien, entpuppt sich bald als Fall, in dem jedes gelöste Rätsel nur neue und immer haarsträubendere Mysterien enthüllt. Und letztlich führen alle Spuren ins geheimnisvolle Himalaja-Königreich Kalikschutra und zu der ebenso unwiderstehlichen wie tödlichen Lilah und ihrem gespenstischen Zauberschloß mitten in den Londoner Slums …

Wie schon in „Der Vampir“ bedient sich Tom Holland auch bei „Das Erbe des Vampirs“, dem zweiten Teil seiner Reihe um Lord Byron, wieder fröhlich bei literarischen Vorbildern. Dieses Mal erinnern sowohl die Handlung als auch der Stil des Buches sehr an Bram Stokers „Dracula“. Aber auch historische Gestalten wie Arthur Conan Doyle, Oscar Wilde oder Jack the Ripper treten auf.

Weiterlesen

Der Vampir

Posted in Alexandria with tags , on 21. Februar 2011 by lady8jane
Der Vampir von Tom Holland

Der Vampir von Tom Holland

Eigentlich war Rebecca Carville nur auf der Suche nach dem einzig verbliebenen Exemplar von Lord Byrons verschwundenen Memoiren. Stattdessen findet sie sich dem berühmt-berüchtigten Dichter selbst gegenüber – der nicht nur am Leben, sondern auch in nahezu 200 Jahren keinen Tag gealtert ist. Als er in Rebecca eine entfernte Verwandte erkennt, ist Byron bereit, ihr die bizarre Geschichte seines ebenso abenteuerlichen wie ausschweifenden Lebens als Untoter zu erzählen. Zu ihrem Entsetzen muß Rebecca feststellen, daß dies nicht ganz uneigennützig geschieht.

Denn Vampire mögen zwar unsterblich sein – aber die ewige Jugend fordert einen fürchterlichen Preis …

Wenn man anfängt, „Der Vampir“ von Tom Holland zu lesen, kommt man nicht umhin, immer und immer wieder an „Interview mit einem Vampir“ von Anne Rice bzw. an die nachfolgenden Bände dieser Romanreihe zu denken. Zu offensichtlich sind die Ähnlichkeiten. Hier wie dort erzählt ein Vampir einem Sterblichen seine Geschichte. Hier wie dort finden sich deutliche homoerotische Züge. Ja sogar die Methode, wie ein sehr alter und mächtiger Vampir schließlich endgültig vernichtet werden kann, ist quasi direkt aus „Die Königin der Verdammten“ entnommen.

Weiterlesen