Archiv für Terry Pratchett

Schöne Scheine

Posted in Alexandria with tags , on 21. April 2015 by lady8jane
Schöne Scheine von Terry Pratchett

Schöne Scheine von Terry Pratchett

Banken hat der ehemalige Gauner Feucht von Lipwig bisher meist bei Nacht und durch den verschlossenen Hintereingang betreten. Doch jetzt vererbt ihm die exzentrische Frau Üppig die Mehrheit an der maroden Kreditbank von Ankh-Morpork.

Die Sache hat nur ein paar Haken: Der Bankpräsident ist ein Hund, der Hauptkassierer mit ziemlicher Sicherheit ein Vampir, und als Feucht die Goldbestände der Bank sichten will, wartet eine böse Überraschung auf ihn. Offenbar hat hier schon länger niemand mehr vorbeigeschaut …

„Going Postal“ ist mein absolut liebstes Buch von Terry Pratchett. Das liegt natürlich vor allem daran, daß ich Geschichten mit Trickbetrügern schon immer geliebt habe. Und Moist (oder Feucht wie er im Deutschen heißt) von Lipwig ist einer der besten und charmantesten Trickbetrüger, die mir jemals begegnet sind.

Weiterlesen

Going Postal

Posted in Alexandria with tags , on 21. April 2010 by lady8jane
Going Postal von Terry Pratchett

Going Postal von Terry Pratchett

Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, wie vielseitig Terry Pratchett als Schriftsteller ist. Seine Erfindung, die Scheibenwelt, war ursprünglich lediglich eine Satire auf schlechte Fantasy-Literatur. Mittlerweile aber benutzt er sie, um Romane jeglichen Genres zu schreiben. Dabei reicht seine Spanne von Märchen über Krimis, von philosphischen Werken bis hin zu Geschichten über Trickbetrüger:

Moist von Lipwig is a con artist and a fraud and a man faced with a life choice: be hanged, or put Ankh-Morpork’s ailing postal service back on its feet.

It was a tough decision.

Weiterlesen

Die gemeine Hauskatze

Posted in Alexandria with tags , on 21. Februar 2008 by lady8jane
Die gemeine Hauskatze von Terry Pratchett

Die gemeine Hauskatze von Terry Pratchett

Terry Pratchett legt ein lehrreiches und anschauliches Kompendium der gemeinen Hauskatze vor, wobei in zahlreichen treffenden Beispielen die echte von der unechten gemeinen Hauskatze unterschieden wird. Dabei lässt seine augenzwinkernde Abhandlung keinerlei Zweifel darüber aufkommen, welcher der beiden für den Kenner unverwechselbaren Spezies seine ganze Sympathie gilt! Denn nur alle gemeinen Hauskatzen, die aussehen, als hätte man sie in einen Schraubstock gespannt und ihnen ein paar Mal mit dem Hammer auf den Kopf gehauen, sind wirklich echt …

Terry Pratchett und Katzen? Beides Lieblinge von mir und deshalb wollte ich dieses Buch schon lange kaufen, irgendwie bin ich nur nie dazu gekommen. Als es dann bei BookCrossing als Ring angeboten wurde, habe ich mich natürlich gleich angemeldet.

Weiterlesen