Archiv für Oh Jung-Hee

Vögel

Posted in Alexandria with tags , on 21. Juli 2007 by lady8jane
Vögel von Oh Jung-Hee

Vögel von Oh Jung-Hee

Ich mag asiatische Autoren und lese deshalb gerne Bücher aus Asien. Oh Jung-Hee stammt aus Südkorea und dort spielt auch ihre Geschichte:

In einer namenlosen Stadt in Südkorea leben die zwölfjährige Uumi und ihr jüngerer Bruder Uuil allein in einer ärmlichen Hinterhofwohnung, die ihnen Nest und Käfig zugleich ist. Der Bruder möchte am liebsten fliegen können wir der Weltraumjunge Toto im Fernsehen. Und Uumi sehnt sich danach, so schnell wie möglich erwachsen zu werden, um in die Zukunft aufzubrechen. Unbeirrbar halten sie an ihren Träumen fest.

Faszinierend an „Vögel“ ist, daß die Autorin konsequent aus der Perspektive des zwölfjährigen Mädchens erzählt. Ihre Wahrnehmung der Welt ist so anders als die eines Erwachsenen, daß sie den Leser nicht nur fesselt, sondern auch einen unschuldig wie unerbittlichen Blick auf eine harte Wirklichkeit wirft. Dabei malt Jung-Hee geradezu expressionistische Bilder, die in ihrer Kraft äußerst beeindruckend sind.

Trotzdem hat mich das Buch irgendwie nicht vom Hocker gehauen. Es ist ein interssantes literarisches Experiment, das sicher. Aber berührt hat es mich nicht, und das trotz des ernsten Themas.