Archiv für Marjane Satrapi

Persepolis – Jugendjahre

Posted in Alexandria with tags , on 21. April 2011 by lady8jane
Persepolis - Jugendjahre von Marjane Satrapi

Persepolis – Jugendjahre von Marjane Satrapi

Nachdem ich von Marjane Satrapis „Persepolis – Eine Kindheit im Iran“ schon so begeistert war, mußte ich unbedingt auch den zweiten Teil ihrer Comic-Biographie lesen. In „Persepolis – Jugendjahre“ zeichnet die Autorin ihr Exil in Wien auf, ihre verzweifelte Rückkehr in den Iran, nur um wieder auszureisen.

Ja, „Persepolis – Jugendjahre“ sind im Prinzip die Aufzeichnungen einer Heimatlosen. Einmal in Wien angekommen ist Satrapi zunächst noch nicht einmal der Sprache mächtig und als sie sie schließlich beherrscht, ringt sie immer wieder damit, daß niemand verstehen kann, was sie erlebt hat. Im friedlich-gemütlichen Österreich haben die Jugendlichen keine Ahnung davon, was Revolution, Krieg, Terror und Exil bedeuten. Sie scheitert (unweigerlich) und zerbricht fast an sich, an ihrer Einsamkeit und ihrem Heimweh.

Weiterlesen

Persepolis – Eine Kindheit im Iran

Posted in Alexandria with tags , on 21. März 2008 by lady8jane
Persepolis - Eine Kindheit im Iran von Marjane Satrapi

Persepolis - Eine Kindheit im Iran von Marjane Satrapi

Am nächsten Tag füllte ich einen Topf mit Erde aus dem Garten. Iranische Erde.

So endet „Persepolis – Eine Kindheit im Iran“. Die 14jährige Marji wird von ihren Eltern aus dem Iran nach Österreich geschickt, weil sie um das Leben ihres Kindes bangen.

Davor haben wir in vielen Episoden aus Marjis Sicht die Revolution im Iran erlebt und die anschließende Errichtung des religiösen Fundamentalismus. Neun Jahre ist Marji alt als die Revolution ausbricht und als Kind eines linksintellektuellen Haushalts hat sie Einblick in viele der Geschehnisse. Mit Marji lernt auch der Leser immer mehr über die politischen Zusammenhänge und bekommt gleichzeitig einen tiefen Einblick in die iranische Gesellschaft der Zeit.

Weiterlesen