Schlagwort-Archive: Lars von Trier

Breaking the Waves

Breaking the Waves von Lars von Trier
Breaking the Waves von Lars von Trier

Ein schottisches Küstendorf in den 70er Jahren: Die unerfahrene Bess (Emily Watson) heiratet Jan (Stellan Skarsgård), einen Arbeiter von der Bohrinsel. Das junge Paar erlebt grenzenlose Liebe und Leidenschaft. Doch nach einem Unfall ist Jan für immer ans Bett gefesselt. Er animiert seine Frau, mit anderen Männern zu schlafen und ihm davon zu erzählen. Im Glauben, Jan damit zu retten, läuft Bess in ihr Verderben …

Lars von Trier ist einer meiner allerliebsten Lieblingsregisseure. Der Mann ist einfach genial! Und „Breaking the Waves“ ist vielleicht sein Meisterwerk.

Der Film ist fast schon unerträglich schön, schrecklich, alles zusammen. Die Aufnahmen sind großartig, vor allem die Kapitelanfänge und die Landschaftsaufnahmen. Die Musik … göttlich! Und dann ist da Bess. Bess ist einfach … einer der wunderbarsten Charaktere, die es jemals im Film gegeben hat. Sie ist so süß, liebevoll und naiv, daß man sie einfach nur in den Arm nehmen und beschützen möchte. Emily Watson spielt sie mit einer Hingabe und Leidenschaft, die einfach nur atemberaubend ist. Daß sie 1997 dafür nicht den Oscar bekommen hat ist eine Schande, so gut ich Frances McDormand in „Fargo“ auch fand.

Breaking the Waves weiterlesen