Archiv für Klaus Detlef Sierck

Zu neuen Ufern

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. Juli 2009 by lady8jane
Zu neuen Ufern von Klaus Detlef Sierck

Zu neuen Ufern von Klaus Detlef Sierck

Die Karriere der in London gefeierten Sängerin Gloria Vane endet jäh, als sie sich einer Wechselfälschung für schuldig bekennt, um den wahren Betrüger, ihren Geliebten Sir Albert Finsbury, zu schützen. Sie wird zu Zwangsarbeit in Australien verurteilt und kommt dort nur frei, weil sie einen Australier ehelicht. Doch schon bald verläßt sie ihren Gatten, um Albert in Sydney zu suchen, der inzwischen dort lebt – verlobt mit der Tochter des Gouverneurs. In dem Nachtclub, in dem Gloria auftritt, sehen sich die beiden wieder.

Eigentlich mag ich ja Tragödien. Aber „Zu neuen Ufern“ ist einfach … zu viel. Zarah Leander ist eine gute Sängerin, keine Frage. Als Schauspielerin ist sie … nicht ganz so begabt.

Weiterlesen

Advertisements

La Habanera

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. April 2008 by lady8jane
La Habanera von Klaus Detlef Sierck

La Habanera von Klaus Detlef Sierck

Die junge Schwedin Astrée Sternhjelm verliebt sich auf einer Reise nach Puerto Rico in den Großgrundbesitzer Don Pedro de Avila und heiratet ihn. Doch nach zehn Jahren – Astrée hat inzwischen einen Sohn geboren – werden ihr das Leben in der Hitze der karibischen Insel und die Herrschaft ihres egomanischen Ehemannes zur Qual. Da taucht ihr Jugendfreund Dr. Nagel auf, um die Tropenfieberepidemie zu stoppen, deren Existenz Don Pedro und die Behörden beharrlich leugnen.

„La Habanera“ ist wieder einer dieser Filme, die mich deutlich zwiespältig stimmen. Technisch und dramatisch ist er großartig und innovativ. Allein schon die Verwendung von Licht und Schatten nimmt die visuelle Darstellung z.B. späterer Gangsterfilme Hollywoods schon voraus.

Weiterlesen