Archiv für Julien Green

Leviathan

Posted in Alexandria, SZ-Bibliothek with tags , on 14. Oktober 2011 by lady8jane
Leviathan von Julien Green

Leviathan von Julien Green

Guéret wird enttäuscht in seiner Liebe zu Angèle, einem schon früh zur Prostitution gezwungenem Mädchen. Er rächt sich an ihr durch schwere Mißhandlungen und flieht. Doch auf der Flucht wird er zum Mörder. Er begegnet zwei Frauen, die mit ihm ihr Spiel treiben. Auf der einen Seite intrigiert die Gastwirtin Frau Londe, Angèles Zuhälterin. Auf der anderen Seite sucht die sadistische Frau Grosgeorge in einer Affäre mit Guéret den Ausweg aus ihrer langweiligen, großbürgerlichen Ehe. Doch als sie von Guérets Liebe zu Angèle erfährt, gerät der Mikrokosmos der Abhängigkeiten aus den Fugen.

Die Geschichte, die in „Leviathan“ erzählt wird, ist, obwohl im 20. Jahrhundert geschrieben, seltsam altmodisch und gleichzeitig irgendwie außerhalb jeder Zeit und auch irgendwie außerhalb jedes Raumes. Umso mehr kann sich Julien Green auf die Innenwelt seiner Charaktere konzentrieren. Und die Art, wie er über Gefühle schreibt ist schlicht großartig.

Weiterlesen