Schlagwort-Archive: João Ubaldo Ribeiro

Der Heilige, der nicht an Gott glaubte

Der Heilige, der nicht an Gott glaubte von João Ubaldo Ribeiro
Der Heilige, der nicht an Gott glaubte von João Ubaldo Ribeiro

Vierzehn Erzählungen des Autors von „Brasilien, Brasilien“: komische Geschichten, übermütig, skurril, hintersinnig, derb. Denn wenn der große brasilianische Autor Ribeiro Geschichten erzählt, dann scheint es, als stammten sie nicht aus der Werkstatt eines Schriftstellers, sondern aus dem Erzählen des brasilianischen Volkes selbst.

„Der Heilige, der nicht an Gott glaubte“ ist eine Sammlung von wunderbar charmanten, wunderbar amüsanten Geschichten. João Ubaldo Ribeiro schreibt wirklich großartig!

Seine Geschichten werden alle aus der Sicht von einfachen Brasilianern geschrieben, Männern, die aus einfachsten Verhältnissen stammen und soweit ich das sehen kann, alle von der Insel Itaparica. Sie sind ungebildet, nicht sonderlich intelligent aber bauernschlau und erzählen so, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Sie schweifen ab, kommen vom Hundertste ins Tausendste, fluchen und machen abfällige Bemerkungen über ihre Bekannten.

Ich habe mich selten so gut unterhalten wie mit diesen kurzen Geschichten, die sich zudem auch noch wirklich schnell lesen lassen. Mal sehen, ob ich Ribeiros „Brasilien, Brasilien“ irgendwo auftreiben kann …