Schlagwort-Archive: Jean Renoir

Die große Illusion

Die große Illusion von Jean Renoir
Die große Illusion von Jean Renoir

1917 in einem deutschen Lager: eine Gruppe von französischen Gefangenen, darunter der Aristokrat Boieldieu, der Arbeiter Maréchal und der jüdische Bänker Rosenthal, bereitet ihre Flucht vor. Im letzten Moment werden sie in eine Festung verlegt, kommandiert von Herrn von Rauffenstein, mit dem sich Boieldieu anfreundet …

„Die große Illusion“ ist einer dieser Filme, die auf angenehme Weise „französisch“ sind. Ja, auch hier wird mehr diskutiert und gesprochen, ja, auch hier menschelt es und ist gefühlig und melancholisch und herzergreifend traurig. Aber dadurch schafft es der Film eine Größe, eine Wärme und einen Ernst zu entwinkeln, die ihn lange in Erinnerung bleiben lassen.

Maréchal ist dabei der menschlichste der Charaktere, der mit dem ich mich am meisten identifizieren konnte. Aber auch die anderen sind angenehm vielschichtig und human gezeichnet, und das wo „Die große Illusion“ doch eigentlich ein Kriegsfilm ist. Auf seine (wie gesagt, sehr „französische“ Weise) zeigt dieser Film auch die Schrecken des Krieges, das inhumane. Denn indem er die Soldaten beider Kriegsparteien in ihrer Menschlichkeit darstellt, ja sie sich sogar annähern und anfreunden läßt, führt er die Absurdität des Krieges deutlich vor Augen.

Die große Illusion weiterlesen