Schlagwort-Archive: Henning Mankell

Die italienischen Schuhe

Die italienischen Schuhe von Henning Mankell
Die italienischen Schuhe von Henning Mankell

Frederik Welin lebt völlig zurückgezogen auf einer kleinen Insel in den Schären, mit Hund und Katze und einem wachsenden Ameisenhaufen im Wohnzimmer. Er glaubt, mit seinem Leben abgeschlossen zu haben. Nur wenn er durch ein Loch im Eis ins bitterkalte Wasser steigt, kann er die eigene Lebendigkeit noch spüren. Doch plötzlich steht seine Jugendliebe Harriet vor ihm, die ihn an ein altes Versprechen erinnert und ihm den Weg zurück zu den Menschen weist.

Henning Mankell hat einen spannenden Roman über die Liebe und die Einsamkeit geschrieben, ein Buch voller unvergesslicher Begegnungen, voller Nachdenklichkeit und Leidenschaft.

Ich hatte oft das Gefühl, der einzige Mensch zu sein, der noch nie einen Mankell gelesen hat. Mit „Die italienischen Schuhe“ habe ich das jetzt geändert und dabei natürlich gleich einen völlig untypischen Mankell erwischt: kein Krimi, kein Afrika. Trotzdem ist das Buch ziemlich gut.

Die italienischen Schuhe weiterlesen