Archiv für Georg Jacoby

Gasparone

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. Januar 2009 by lady8jane
Gasparone von Georg Jacoby

Gasparone von Georg Jacoby

Den Statthalter des Phantasiestaats Olivia, Nasoni, plagen ernste Sorgen: Zum einen treibt dort der unberechenbare Räuberhauptmann Gasparone sein Unwesen, zum anderen sähe er seinen Sohn Sindulfo gern mit der Gräfin Ambrat verheiratet – doch Sindulfo hat nur Augen für den Revuestar Ita, die schöne Nichte von Massaccio. Die Gräfin Ambrat wiederum ist fasziniert von dem eleganten Erminio. Und so spitzt sich das romantische Verwirrspiel zu, bis sich schließlich die füreinander bestimmten Paare finden.

OH MEIN GOTT! Und ich dachte, „Tanz auf dem Vulkan“ wäre der schlechteste Film der DeAgostini-Reihe „Die großen deutschen Film-Klassiker“ … Ich muß mich revidieren! Mit „Gasparone“ ist ganz eindeutig ein neuer Tiefpunkt erreicht.

Der Film ist so schlecht, da fehlen mir fast die Worte. (Und das kommt selten vor!)

Weiterlesen

Eine Nacht im Mai

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. September 2008 by lady8jane
Eine Nacht im Mai von Georg Jacoby

Eine Nacht im Mai von Georg Jacoby

Als Autofahrerin hat Inge Fleming wenig Glück: Erst verliert sie den Führerschein, kurz darauf fährt sie ohne Erlaubnis, baut einen Unfall und flieht. Als sie – in der Hoffnung, so der Verhaftung zu entgehen – die Stadt verlassen will, lernt sie Willy Prinz kennen. Das Paar unternimmt eine Busfahrt ins Grüne und kommt sich auf einem Kostümfest näher. Da treffen sie auf Willys alten Freund Waldemar – Inges Unfallopfer. Eine Reihe amüsanter Verwechslungen beginnt …

Wieder ein Film aus der Nazi-Zeit, wieder ein unbedeutendes Schmonzettchen …

In „Eine Nacht im Mai“ hat man tatsächlich oft den Eindruck, daß die reichlich alberne und verworrene Handlung, an die ich mich (selbst nach mehrmaligem Sehen des Films) schon keine Viertelstunde nachdem der Streifen zu Ende ist nicht mehr erinnern kann, eigentlich nur eine Rahmenhandlung für diverse Revuenummern ist. Die wenigstens sind ziemlich gut, spielt doch Marika Rökk die Hauptrolle. Tanzen kann die Dame, alle Achtung!

Weiterlesen

Der Bettelstudent

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. Juli 2007 by lady8jane
Der Bettelstudent von Georg Jacoby

Der Bettelstudent von Georg Jacoby

Im Jahr 1704 herrscht der forsche Graf Ollendorf als Gouverneur über das unter Kriegsrecht stehende Krakau. Auf einem Ball der Gräfin Nowalska verguckt er sich in deren Tochter Laura. Doch als er die Schöne küssen will, gibt sie ihm eine Ohrfeige. Ollendorf sinnt auf Rache für diese Demütigung. Er zwingt den bei einer Versammlung verhafteten jungen Polen Simon, ihm zu helfen. Doch der Plan scheitert, denn Simon ist nicht der, der er vorgibt zu sein, und zudem verliebt auch er sich in Laura.

Wer Operette nicht mag, der sollte von diesem Film die Finger lassen. Denn natürlich handelt es sich hier um die Verfilmung der berühmten Operette „Der Bettelstudent“. Eine der wenigen Verfilmungen übrigens, in denen wirklich live gesungen wurde. Alles ist also echt. Interessant, daß dieser Tatsache der später so berühmte Johannes Heesters seine Rolle als Herzog Kasimir verdankt. Der Niederländer hatte den Herzog schon vorher auf der Bühne gegeben.

Weiterlesen