Archiv für Friedrich Hollaender

Ich und die Kaiserin

Posted in deAgostini Film-Klassiker, Hollywood with tags on 28. März 2008 by lady8jane
Ich und die Kaiserin von Friedrich Hollaender

Ich und die Kaiserin von Friedrich Hollaender

Der Marquis von Pontignac findet bei einer Jagd im Wald ein elegantes Strumpfband, das sich Juliette, die Friseurin der Kaiserin, heimlich bei ihrer Herrin ausgeliehen und verloren hat. Beim Versuch, die Besitzerin zu finden, stürzt er vom Pferd. Der Schwerverletzte wird in eine Kaserne gebracht. Nach einem letzten Wunsch gefragt, bittet er darum, seine Jugendliebe noch einmal sehen zu dürfen. Für ebendiese hält man Juliette, als sie auf der Suche nach dem Band im Lazarett auftaucht.

„Ich und die Kaiserin“ ist wieder einmal so ein Schmonzettchen, das die Welt nicht braucht. Der Film ist belanglos und das in jeder Hinsicht. Die Geschichte, die Musik, alles ist seicht und ein wenig albern.

Trotzdem läßt sich „Ich und die Kaiserin“ ganz gut anschauen, die Schauspieler sind charmant, die Melodien gefällig. Klar darf man nicht so recht seinen gesunden Menschenverstand einschalten bei den ganzen „amüsanten“ Mißverständnissen und Verwechslungen und der „lustigen“ gesten- und grimassenreichen Schauspielerei. Aber ganz unterhaltsam ist der Film schon, keine Frage …

Advertisements