Schlagwort-Archive: Charlotte Weitze

Vom Glück, ein Briefträger zu sein

Vom Glück, ein Briefträger zu sein von Charlotte Weitze
Vom Glück, ein Briefträger zu sein von Charlotte Weitze

Kaspars größter Wunsch ist in Erfüllung gegangen: Er hat eine Stelle als Briefträger bekommen. Kaspar ist Albino und verträgt kein Sonnenlicht. Doch die Post hat den idealen Ort für ihn gefunden – eine einsame Bergregion in Skandinavien, wo es das ganze Jahr über bewölkt ist und die Uhren ganz, ganz anders gehen. Schon bald ist er Teil dieser fremden, seltsamen Welt, in der nichts ist, wie es scheint.

Wer „Vom Glück, ein Briefträger zu sein“ wie eine realistischen Roman liest wird sicher enttäuscht werden. Denn was Charlotte Weitze hier erzählt ist ein modernes Märchen, komplett mit schöner Schäferin und einem König.

Von Anfang an herrscht in diesem Buch eine zauberische Atmosphäre, eine verträumte, irreal-melancholische Stimmung. Und auch wenn nicht allzuviel passiert, und selbst das, was passiert, ziemlich vorhersehbar ist, nimmt es einem doch gefangen.

Bemerkenswert ist dabei, daß Weitzes Stil oft sehr lakonisch ist. Das und der trocken-skurrile Humor erinnern oft an Arto Paasilinna, und doch gelingt es der Autorin eine märchenhafte Atmosphäre zu schaffen. Wirklich ganz bezaubernd!