Archiv für Botho Strauß

Paare, Passanten

Posted in Alexandria, SZ-Bibliothek with tags , on 14. Mai 2011 by lady8jane
Paare, Passanten von Botho Strauß

Paare, Passanten von Botho Strauß

Wahrscheinlich hat kein anderer Schriftsteller das deutsche Bewußtsein vor der Wende so genau erfaßt wie Botho Strauß in „Paare, Passanten“. In Beobachtungen, Erzählungen, Beschreibungen und Analysen legt er ein Mosaik der Gesellschaft zusammen, das ein anderes Bild ergibt als die täglich geschehenen, obwohl es von den gleichen Dingen handelt: von der Anstrengung der Gefühle und ihrem Verschwinden im Beziehungsmarkt; von der Gewalt der Belanglosigkeit; vom Zeitalter der Angst und seiner geglückten Verdrängung; von den Umgangsformen und der Sprache, die sie begleitet. So entsteht das Panorama einer sich selbst verlorengegangenen Gesellschaft.

Ich weiß nicht so ganz genau, was ich von „Paare, Passanten“ halten soll. Zum einen gefällt es mir wirklich wirklich gut, zum anderen würde ich es aber kaum einen Roman nennen.

Weiterlesen