Schlagwort-Archive: Bernardo Carvalho

Neun Nächte

Neun Nächte von Bernardo Carvalho
Neun Nächte von Bernardo Carvalho

Ein Anthropologe nimmt sich im tiefsten brasilianischen Urwald das Leben, ein Journalist forscht nach den Gründen. Doch schon bald wird aus seiner detektivischen Spurensuche die Geschichte einer Besessenheit, die einen immer stärkeren Sog entwickelt.

Da ich selbst einmal Ethnologie und Anthropologie im Nebenfach studiert habe, war ich besonders neugierig auf „Neun Nächte“. Und das Buch ist auch reichlich klasse! Allerdings lassen die Berichte über die ethnologischen Feldmethoden von Buell Quain einen mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück wenn man „vom Fach“ ist. Heute geht man da schon ein wenig anders vor …

Aber auch ohne diesen Hintergrund ist das Buch ein kleines Schmuckstück. Bernardo Carvalho schafft es, daß man nach der Lektüre von „Neun Nächte“ noch lange über die Geschichte nachsinnt. Seine Vermischung aus Fakten und Fiktionen macht es nicht einfach zu verstehen, was tatsächlich der Realität entspricht. Er gibt ab und zu Hinweise, aber auch die helfen nicht immer weiter. Eines aber erscheint zumindest mir klar zu sein: Der Journalist und seine Geschichte sind nicht autobiographisch. Der Journalist ist nicht Carvalho.

Neun Nächte weiterlesen