Archiv für Arthur Schnitzler

Traumnovelle

Posted in Alexandria, SZ-Bibliothek with tags , on 14. März 2009 by lady8jane
Traumnovelle von Arthur Schnitzler

Traumnovelle von Arthur Schnitzler

„Im Grunde Ihres Wesens sind Sie ein psychologischer Tiefenforscher, so ehrlich unparteiisch und unerschrocken wie nur je einer war“, schreibt Sigmund Freud in einem Brief an Arthur Schnitzler. Und recht hat er! Was uns in der „Traumnovelle“ begegnet ist nicht mehr und nicht weniger als ein psychologischer Blick auf eine scheinbar glückliche Ehe. Wobei der Klappentext einmal wieder völlig übertreibt:

Fridolin und Albertine führen eine scheinbar harmonische Ehe. Doch unter der Oberfläche rumort es. Beide werden von erotischen Begierden getrieben. Fridolin schmuggelt sich in eine mysteriöse Geheimgesellschaft ein, wo er eine leidenschaftliche Bekanntschaft mit einer unbekannten Schönen schließt. Hier werden Orgien gefeiert, wie sie sich der brave Fridolin zuvor nicht vorzustellen wagte. Doch er ist in Gefahr: Jeder Fremde muß die sexuellen Ausschweifungen mit dem Leben bezahlen, sollte er entdeckt werden. Von seiner Geliebten wird ein großes Opfer verlangt. Doch auch Albertine bleibt nicht lange die Unschuldige, Naive. In erotischen Träumen flüchtet sie in die Arme unbekannter Liebhaber, während Fridolin gequält wird. Durch ihre ungezügelten Begierden wird ihre Partnerschaft auf eine harte Probe gestellt.

Weiterlesen

Fräulein Else

Posted in Alexandria, BRIGITTE-Hörbuch-Edition with tags , on 14. Januar 2008 by lady8jane
Fräulein Else von Arthur Schnitzler

Fräulein Else von Arthur Schnitzler

Die 19-jährige Else macht gerade Ferien in den Dolomiten, als sie der verzweifelte Brief ihrer Mutter erreicht: Der Vater steht vor dem Bankrott, einzig Else könne die Familie noch retten, wenn es ihr gelänge, den befreundeten Kunsthändler Dorsay zu bewegen, 30.000 Gulden vorzustrecken. Else ahnt, daß die Summe an Bedingungen geknüpft sein wird. Als Dorsay das Geld in Aussicht stellt, wenn Else sich vor ihm entblößt, gerät Else in ein moralisches Dilemma, das sie an die Grenzen ihrer Existenz treibt.

Senta Berger liebt Schnitzlers Novelle. Dieses Hörbuch ist keine Lesung, es ist eine dramatische Inszenierung, ein Ein-Personen-Stück, eine packende Privatvorstellung, der man atemlos bis zum tragischen Ende lauscht.

Für das Hörbuch „Fräulein Else“ gibt es eigentlich nur ein Wort: Wow!

Weiterlesen