Schlagwort-Archive: Ang Lee

Brokeback Mountain

Brokeback Mountain von Ang Lee
Brokeback Mountain von Ang Lee

Als „Brokeback Mountain“ herausgekommen ist, war der Film in aller Munde. Das liegt natürlich vor allem damit zu tun, daß wir es hier mit einem Western mit schwulen Cowboys zu tun haben:

Oscar-Preisträger Ang Lee entwirft ein zutiefst bewegendes Portrait einer tragischen Liebe.

Wyoming 1963: Der Rancher Ennis del Mar (Heath Ledger) und der Rodeoreiter Jack Twist (Jake Gyllenhaal) werden auf Brokeback Mountain angeheuert, den Sommer über eine Herde Schafe vor Wilderern und Raubtieren zu schützen. In der harten und rauhen Einsamkeit der Berge entwickelt sich zwischen den beiden bald mehr als bloße Kameradschaft – sie verlieben sich ineinander. Doch angesichts der engstirnigen Moralvorstellungen in der konservativen US-Provinz bleiben ihnen nur getrennte Wege. Die Cowboys heiraten, gründen Familien – und kommen doch nicht voneinander los. Nur heimlich können sie über die Jahre bei ihren seltenen Treffen in der Wildnis ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Bis Jack einen letzten verzweifelten Versuch unternimmt für ihre Zukunft zu kämpfen …

Brokeback Mountain weiterlesen

Tiger and Dragon

Tiger and Dragon von Ang Lee
Tiger and Dragon von Ang Lee

Li Mu Bai hat ewige Rache geschworen. Seit langem schon ist der Martial-Arts-Krieger hinter der raffinierten Mörderin Jadefuchs her, die seinen altehrwürdigen Lehrmeister aus dem Wutan-Kloster auf grausame Weise umbrachte. Als ihm im Palast des Gouverneurs sein berühmtes Schwert gestohlen wird, stoßen er und seine Kampfgenossin Yu Shu Lien erneut auf die Spur der Mörderin.

„Tiger and Dragon“ ist ein wunderbar ästhetischer Film, den man immer wieder ansehen kann. Sicher, man sollte Martial-Arts mögen und auch nichts dagegen haben, Wuxia-typische Leute-fliegen-durch-die-Gegend-und-lassen-die-Schwerkraft-Schwerkraft-sein-Stunts zu sehen.

Wenn man sich auf diese Voraussetzungen einläßt, erlebt man Kinovergnügen pur, das man am besten auf einer so großen Leinwand wie möglich ansieht. Obwohl Ang Lee davor noch nie einen Martial-Arts-Streifen gedreht hat, hat er es ohne weiteres und wie im Handumdrehen das Genre revolutioniert. Denn „Tiger & Dragon“ kann nicht nur mit ungeheuer ästhetischen Bildern aufwarten, sondern auch noch mit einer außerordentliche komplexen Handlung, die unter anderem in zahlreichen Rückblenden erzählt wird.

Tiger and Dragon weiterlesen