Birds of Heaven

Birds of Heaven von Ben Okri
Birds of Heaven von Ben Okri

In these two inspirational essays, Ben Okri returns to the theme of his novel, „Astonishing the Gods“. He explores the meaning of language, its unique power to shape und direct our lives, and the special responsibilities that belong to those who make words their weapons. Part rallying cry, part poetry, they suggest an alternative spiritual response to the problems of the present day and urge the case for contemplation and renewal.

Es ist ein wenig peinlich, daß der Klappentextschreiber von „Birds of Heaven“ die 45 Seiten des sehr kleinformatigen Büchleins wohl nicht einmal gelesen hat. Sonst würde er nämlich wissen, daß „Beyond Words“ zwar ein Essay, „The Joys of Storytelling“ aber eine Sammlung von Aphorismen zur Bedeutung von Geschichten und dem Erzählen von Geschichten.

Ben Okri war mir völlig unbekannt und schon nach der Lektüre dieses kleinen Bandes fühle ich das Bedürfnis, alles von ihm zu lesen. „Beyond Words“ ist ein bezauberndes und sehr bewegendes Essay, das man geradezu verschlingt. Und die Aphorismen sind einfach nur noch großartig! Mein Favorit:

It is easy to forget how mysterious and mighty stories are, They do their work in silence, invisibly. They work with all the internal materials of the mind and self. They become part of you while changing you. Beware the stories you read or tell: subtly, at night, beneath the waters of consciousness, they are altering your world.

Viele Sätze in „Birds of Heaven“ sind fast schon unerträglich schön. Ein Meister der Worte, ein großer Poet ist dieser Ben Okri. Einfach nur toll!