Die Seidenstraße

Die Seidenstraße von Helmut Uhlig

Die Seidenstraße von Helmut Uhlig

Helmut Uhlig, einer der bekanntesten Asienkenner der Gegenwart, hat auf vielen Reisen die Haupt- und Nebenrouten der Seidenstraße kennengelernt. Er erzählt die lange Geschichte dieser ältesten Ost-West-Verbindung, beschreibt die Zeugnisse vergangener Pracht, kultureller Blüte und pulsierenden Lebens und berichtet von seinen persönlichen Erfahrungen und Erlebnissen vor Ort. Die eindrucksvollen Farbfotos, die der Autor selbst aufgenommen hat, veranschaulichen den besonderen Reiz der Landschaften und Regionen, durch die die Seidenstraße führt.

Neben all der Romane und Comics, tut es gut, ab und zu ein Sachbuch zu lesen. Meine Studienzeit ist zwar schon ein wenig her, aber ab und zu wollen meine grauen Zellen noch ein bißchen mehr gekitzelt werden als sonst. „Die Seidenstraße“ paßt mir da ganz hervorragend in meine aktuelle chinazentrierte Lektüre.

Helmut Uhlig schafft es in „Die Seidenstraße“ sehr gut, die Verbindungen zwischen Osten und Westen durch die Seidenstraße darzustellen. Sein Schwerpunkt liegt darin, die gegenseitige Beeinflussung von östlicher und westlicher Kultur herauszuarbeiten. Egal ob in Bezug auf Bewaffnung und Rüstung, ob im kunsthandwerklichen oder religiösen Bereich, immer hat über die Seidenstraße auch ein Austausch zu diesen Themen stattgefunden. Tatsächlich empfindet Uhlig diesen Aspekt der Ost-West-Verbindung als deutlich wichtiger als den eigentlichen Handel.

Auch seine Darstellungsart habe ich als ganz angenehm empfunden. In knackigen, kurzen Kapiteln behandelt er verschiedene Themen zur Seidenstraße. So kann man entweder das Buch in einem Rutsch durchlesen, oder sich mit den Kapiteln Zeit lassen, oder schnell einzelne Fakten nachlesen. Allerdings ist mir die Reihenfolge, in der die Kapitel angeordnet sind, nicht immer ganz schlüssig. Das ist aber auch schon das einzige, was mir an „Die Seidenstraße“ nicht ganz so gut gefallen hat.

Schade ist nur, daß „Die Seidenstraße“ von 1986 ist und man so nichts über die aktuellen Entwicklungen in der Forschung erfährt. Jetzt wo China sich öffnet, könnten auch wieder Ausgrabungen im Gebiet der Seidenstraße möglich sein …

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: