Fatal Alliance

Fatal Alliance von Sean Williams

Fatal Alliance von Sean Williams

From across the galaxy they’ve come: agents of both the Republic and the Sith Empire, an investigating Jedi Padawan, an ex-trooper drummed out of the Republic’s elite Blackstar Squad, and a mysterious Mandalorian. An extraordinary auction has drawn them all together – in quest of a prize only one can claim. Each is prepared to do what he must to possess the treasure, whose value may be the wealth of a world itself. None intend to leave empty-handed. All have secrets, desires, and schemes. And nothing could ever unite them as allies – except the truth about the deadly danger of the object they covet. But can Sith and Jedi, Republic and Empire – enemies for millennia -join as one against the certain doom of the galaxy?

Äh … ja … Weil ich auf das MMORPG „Star Wars: The Old Republic“ warte, habe ich „Fatal Alliance“ gelesen. Ich weiß genau, daß diese Art von Literatur jetzt nicht unbedingt hochwertig ist. Aber was tut man nicht alles, um die Star Wars Sucht zu befriedigen?

Sean Williams ist tatsächlich ein halbwegs brauchbarer Autor. Seine Prosa ist gut, er kann schreiben, das muß man ihm lassen. Er schafft es sogar einige wirklich interessante Charaktere zu erschaffen. Und mit einige meine ich zwei. ^^ Larin Moxla, die Ex-Special Forces Soldatin, und Ula Vii, der Abgesandte der Republik (und geheime Informant des Imperiums) sind einfach klasse. Was vor allem daran liegt, daß sie ziemlich normale Leute sind. Klar, sie ist eine supergut ausgebildete Kämpferin und er ist ein Agent, aber davon einmal abgesehen sind sie diejenigen, denen Dinge zustoßen, die Angst haben und Emotionen, die man nachvollziehen kann.

Alle anderen sind mehr oder weniger eine Variante von Mary Sue. Angefangen von dem absolut unbesiegbaren und alles wissenden Mandalorianer, über den übermächtigen und mit allen Wassern gewaschenen Schmuggler mit seinem Uber-Droiden bis hin zu den fiesen und quasi unbesiegbaren Gegenspielern.

Leider schafft Williams es auch nicht, die Jedi und Sith halbwegs interessant zu schreiben. Es gibt eine einzige Szene zwischen der Sith-Akolythin und Darth Howl, die einem zumindest ansatzweise Atmosphäre vermittelt. Ansonsten … naja …

Ich habe hier noch Comics und ein weiteres Buch liegen, hoffentlich sind die besser!

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: