Siddhartha

Siddhartha von Hermann Hesse

Siddhartha von Hermann Hesse

In „Siddhartha“ zeichnet Hermann Hesse den fiktiven Lebensweg der historischen Figur hinter Buddha nach. Aber tut er das tatsächlich?

In „Siddhartha“ wird ein Lebensweg hin zur Erleuchtung erzählt. Der junge Titelheld widmet sich zunächst Gebet und Askese, dann Wollust, Reichtum und Spiel, um schließlich Weisheit in der liebevollen Annahme der All-Einheit des Lebens zu finden. Es sind wunderbar tiefe Gedanken, die Hesse seinem Helden in den Mund legt:

„Wenn jemand sucht“, sagte Siddhartha, „dann geschieht es leicht, daß sein Auge nur noch das Ding sieht, das er sucht, daß er nichts zu finden, nichts in sich einzulassen vermag, weil er nur immer an das Gesuchte denkt, weil er ein Ziel hat, weil er vom Ziel besessen ist. Suchen heißt: ein Ziel haben. Finden aber heißt: frei sein, offen stehen, kein Ziel haben. Du, Ehrwürdiger, bist vielleicht in der Tat ein Suchender, denn, deinem Ziel nachstrebend, siehst du manches nicht, was nah vor deinen Augen steht.“

Oder auch:

Weisheit ist nicht mitteilbar. Weisheit, welche ein Weiser mitzuteilen versuchst, klingt immer wied Narrheit.

Es waren wahrscheinlich diese letzten Sätze, die Hesse dazu gebracht haben, seinen Siddhartha auf sein Alter Ego Gotama treffen zu lassen. Der letzere erleuchtet, ein Lehrer, der erstere sein Leben lang suchend, nur um am Ende seines Lebens endlich das Finden zu lernen.

Die Faszination des „Siddhartha“ besteht letztendlich nicht nur darin, daß Hesse ein ungeheuer großes Wissen über asiatische Philosophien und ein tiefes Verständnis und Gespür für die indische Kultur hatte. Nein, vor allem ist sein Held gleichzeitig verwurzelt in seiner Zeit und ungeheuer modern. Seine Autonomie, seine Rebellion, sein großes Bedürfnis aus sich selbst heraus zur Erkenntnis zu kommen und keinen der Wege zu beschreiten, die ihm seine Lehrer vorgegeben haben, das macht Siddhartha für den Leser sehr sympathisch, ja gradezu erfahrbar.

Ein wirklich gutes Buch, das sich zudem noch sehr angenehm und schnell liest. Was will man mehr?

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: