Eine trinkfeste Frage des guten Geschmacks

Eine trinkfeste Frage des guten Geschmacks von Dorothy L. Sayers

Eine trinkfeste Frage des guten Geschmacks von Dorothy L. Sayers

„Eine trinkfeste Frage des guten Geschmacks“ von Dorothy L. Sayers ist in der Sonderreihe „50 Jahre Rowohlt Rotations Romane“ erschienen und beinhaltet vier Lord Peter Geschichten. Der Klappentext verrät uns:

Dorothy L. Sayers‘ ganz und gar englische, edle Welt wird immer wieder getrübt durch die Geschmacklosigkeit schlechthin – das Verbrechen. Lord Peters spannende Suche nach dem Täter ist stets auch hintergründiger Kommentar zur gefährdeten britischen Lebensart.

Eine trinkfeste Frage des guten Geschmacks, die erste der Geschichten ist allerdings weniger eine Kriminal- als mehr eine Spionagestory. Drei Männer müssen ihre Identität durch eine Weinprobe verifizieren. Klingt ein wenig seltsam, ist es auch, liest sich aber trotzdem ganz amüsant. Alles in allem aber die schwächste der Geschichten.

Für Die ergötzliche Episode von dem fraglichen Artikel sollte man Französisch können, sonst entgeht einem der entscheidende Hinweis. Trotzdem kann man auch ohne große Sprachkenntnisse diese raffinierte Geschichte um einen Juwelendiebstahl genießen. Meine Lieblingsgeschichte in diesem Bändchen.

Der phantastische Greuel mit der Katze im Sack ist wieder eine etwas schwächere Geschichte, in der Lord Peter mehr durch Zufall und durch eine Verwechslung auf die Spur eines Mörders kommt. Hier war Sayers, meiner Meinung nach, ein wenig zu ausschweifend dabei, die Verfolgungsjagd der beiden Motorräder zu schildern, bevor sie auf den eigentlichen Punkt gekommen ist.

Die gewissenlose Affäre mit dem nützlichen Joker ist auch keine klassische Detektivgeschichte, sondern beschreibt mehr einen raffiniert eingefädelter Coup, um einen Täter zur Kooperation zu bewegen. Da ich Trickbetrüger-Stories sowieso sehr gerne mag (und es ist Lord Peter, der sich hier Taschenspielertricks bedient), hat mir die Geschichte trotzdem sehr gut gefallen.

Alles in allem sind die Lord Peters Stories durchaus amüsant zu lesen. Ich werde Dorothy L. Sayers sicher für spätere Lektüre in Betracht ziehen.

Das hier vorgestellte Buch selbst gibt es leider nicht mehr im Buchhandel, sondern allenfalls noch antiquarisch oder bei eBay. Lord Peter Geschichten hat Dorothy L. Sayers aber eine ganze Menge geschrieben.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: