Das Testament des Dr. Mabuse

Das Testament des Dr. Mabuse von Fritz Lang
Das Testament des Dr. Mabuse von Fritz Lang

Fritz Lang ist ein Genie! Anders aber als andere Meisterregisseure der Stummfilmzeit hat er den Übergang zum Tonfilm nahtlos vollzogen und zeigt auch in diesem Medium sein großes Können. Diesen Übergang symbolisiert wohl auch eine seiner berühmtesten Figuren, Dr. Mabuse. In „Dr. Mabuse, der Spieler“, Langs zweiteiligem (weil vier Stunden langem) Stummfilm von 1922 begegnet uns Dr. Mabuse das erste Mal. Am Ende der Handlung wird der Chef einer Verbrecherorganisation gefaßt und in die Nervenklinik eingewiesen. Zehn Jahre später wird nicht nur ein neuer (Ton-)Film um Dr. Mabuse gedreht, zehn Jahre später setzt auch die Handlung wieder ein:

Dr. Mabuse, Patient in der Nervenklinik von Prof. Baum, ist besessen von der Idee, die Menschheit zu vernichten. Mit hypnotischen Kräften zwingt er den Arzt, seine Verbrecherpläne von einer Bande ausführen zu lassen. Die Polizei und Kommissar Lohmann sind zunächst ratlos. Als erste Spuren auf Dr. Mabuse hinweisen, stirbt dieser, doch der Terror hält weiter an … Meisterregisseur Fritz Lang schuf 1933 einen faszinierenden Grusel-Thriller von bleibendem Wert.

Das Testament des Dr. Mabuse weiterlesen

Wenn es Nacht wird in Tokio

Wenn es Nacht wird in Tokio von Don Lee
Wenn es Nacht wird in Tokio von Don Lee

In Tokio verschwindet die junge Amerikanerin Lisa Countryman spurlos. Mit den Ermittlungen werden der amerikanische Botschaftsangestellte Tom Hurley und der japanische Kommissar Kenzo Ota beauftragt. Doch Lisas Schicksal bleibt rätselhaft, zumal nicht klar ist, was die Frau in dieser fremden Stadt eigentlich suchte. Endlich entdeckt Ota eine Spur, die ihn mitten in das so aufregende wie gefährliche Nachtleben Tokios führt …

Klingt erst einmal wie ein Krimi oder Thriller, gell? Genau deshalb habe ich mir das Buch auch gekauft. Ich mag Japan und auch ein Krimi macht mir ab und zu Spaß, also dachte ich, „Wenn es Nacht wird in Tokio“ wäre genau die richtige Kombination für mich. Tja … falsch gedacht!

Wenn es Nacht wird in Tokio weiterlesen

Nick Knatterton

Nick Knatterton von Manfred Schmidt
Nick Knatterton von Manfred Schmidt

Mit den Geschichten um „Nick Knatterton“ konnte ich nicht allzuviel anfangen. Das liegt wohl vor allem daran, daß mir der Brachialhumor der 50er- und 60er-Jahre nicht liegt. Ich finde (wenn man einmal von einigen wenigen Gedichten absieht) Heinz Erhardt doof und kann mich auch sonst nicht über die Komödien dieser Zeit amüsieren. Mir ist zu viel Sex und zu wenig Crime in den Geschichten, der Held ist zu omnipotent und zu cool und die Gangster sind zu dämlich.

Der Zeichenstil von Manfred Schmidt allerdings hat mir ausgezeichnet gefallen. Besonders hervorzuheben sind dabei die Riß- und Planzeichnungen, mit denen er immer wieder Situationen oder Gimmicks erleutert. Darüber konnte ich schmunzeln! Das Querformat der Comicstrips ist zudem angenehm ungewöhnlich. Auch der ironische Unterton der Erzählweise ist teilweise durchaus witzig. Trotzdem … Nick Knatterton ist nichts für mich.

Frauen des Jahrhunderts

„Frauen des Jahrhunderts“ herausgegeben von Christiane Naumann verspricht uns „Vierzehn unvergessene Lebensbilder“ zu präsentieren. Ich bezweifle allerdings, ob wirklich alle der darin enthaltenen Portraits Frauen darstellen, die so unvergessen bzw. überhaupt bekannt sind. Sicher, einige der Ladies sind weltberühmt, andere aber doch eher unbekannt. Im einzelnen treten auf:

  • Marie Curie, erste NobelpreisträgerIn
  • Maria Montessori, Visionärin der Pädagogik
  • Rosa Luxemburg, sozialistische Philosophin
  • Amelia Earhart, Luftfahrtpionierin
  • Marlene Dietrich, Göttin der Leinwand
  • Leni Riefenstahl, Ästhetin bar jeder Moral
  • Erika Mann, Schriftstellerin und passionierte Kämpferin gegen das 3. Reich
  • Coco Chanel, Modepäpstin
  • Mutter Teresa, Heilige der Armen
  • Marion Gräfin Dönhoff, Grande Dame des Journalismus
  • Indira Ghandi, Kaiserin … äh … langjährige Ministerpräsidentin von Indien
  • Marguerite Yourcenar, erste Frau im holden Kreis der Académie Française
  • Gudrun Ensslin, RAF-Terroristin
  • Martina Navratilova, in jeder Hinsicht andere Tennisspielerin

Frauen des Jahrhunderts weiterlesen